Hassel_Wappen_1

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 1208. Hassel war zu dieser Zeit ein typisches Bauerndorf. Die Kirche wurde als zweiteiliger Findlingsbau im Jahre 1230 durch Bischof Wilhelm von Havelberg geweiht. Die Kirchenglocke stammt noch aus dieser Zeit. Im 18. Jahrhundert erhielt die Kirche einen Fachwerkturm. Zur Gemeinde Hassel gehören die Ortsteile Wischer und Chausseehaus-Hassel. Wischer wurde im Jahr 1345 erstmals erwähnt. Bekannt ist Wischer vor allem durch das Naherholungszentrum, welches jährlich tausende Besucher anzieht. Der Ort Chausseehaus-Hassel entstand im 19. Jahrhundert auf Grund des Baus der Chaussee von Stendal nach Arneburg. Zum 01.07.2009 haben die Gemeinden Hassel und Sanne, im Zuge der Gemeindegebietsreform, die Neubildung der Gemeinde Hassel mit den Ortsteilen Sanne, Wischer und Chausseehaus beschlossen. Sanne, ein typisches Straßendorf, wurde erstmals im Jahre 1209 urkundlich erwähnt. Einst besaß das Dorf zwei Rittergüter. Heute ist etwas außerhalb des Ortes, im sogenannten Rudolphital, ein Reiterhof zu finden. Reisende haben hier die Möglichkeit zu nächtigen.